The Flying Fish Theatre

Inhalt

Geschichte

Das englische Tournee-Theater „The Flying Fish Theatre“ wurde im Sommer 2001 von Kristi-Anne Seth und Monika Bubenheimer in Krefeld gegründet.


Monika Bubenheimer und Kristi-Anne Seth  studierten beide u.a. „International Theatre & Education“ an der „Hogeschool voor de Kunsten in Utrecht“ (Niederlande), einen internationalen und interdisziplinaren künstlerischen Studiengang, welchen beide mit englischsprachigem Diplom in Schauspiel und Regie für die internationalen Bühnen abschlossen. In Ergänzung dazu qualifizierte sich Kristi-Anne Seth im weiten Feld des Theaters mit Kindern und Monika Bubenheimer im Bereich des Bühnenbildes. Vor diesem Hintergrund und durch jahrelange Berufserfahrung als „global players“ haben beide sich zum „Dreamteam“ des englischen Tourneetheaters entwickelt.


Der Name „The Flying Fish Theatre“ findet seinen Ursprung in der Comedy-Revue „The Flying Fish“ aus dem Jahre 1996. Diese Inszenierung von Kristi-Anne Seth in Zusammenarbeit mit Monika Bubenheimer zog in ihrem Erscheinungsjahr das zahlreiche niederländische Publikum in Utrecht in ihren Bann. In dieser Comedy-Revue trat das Künstlerduo Bubenheimer und Seth zum ersten Mal gemeinsam vor und hinter der Bühne an und legte damit den Grundstein für sein späteres Zusammenwirken und die gemeinsame Theatergründung in 2001.


In jener Comedy-Revue mit dem Namen „The Flying Fish“ begaben sich die Zuschauer als Passagiere auf eine transatlantische Flugreise, auf der die Comedy-Bühnenshow das „Inflight-Entertainment“ lieferte. Einer der Passagiere an Bord war „George der Fisch“, eine geräucherte Makrele, welche während der gesamten Vorstellung für heftige Turbulenzen auf der Bühne und im Publikum sorgte. Mit dem Erfolg dieser Revue war „The Flying Fish Theatre“ geboren ...


Bei Ihrer Theatergründung beschlossen Monika Bubenheimer und Kristi-Anne Seth, dem ursprünglichen Namen des Revue-Programms sowie „George dem Fisch“ treu zu bleiben. So ist es nicht verwunderlich, dass das gemeinsame Theater „The Flying Fish Theatre“ genannt und dass „George der Fisch“ zu dessen Vorstandspräsidenten ernannt wurde. Alleine die Inhalte und Zielgruppen ihrer Arbeit haben sich geändert und als Standort des englischen Theaters wurde Deutschland gewählt.


Das „The Flying Fish Theatre“ hat es sich zur Aufgabe gemacht Kindern und Jugendlichen das Medium Theater sowie die englische Sprache als Fremdsprache näher zubringen. Durch professionelle Produktionen, welche die Themen und Sprache von Kindern und Jugendlichen aufgreifen, und in ihrem Fremdsprachenniveau an die jeweilige Zielgruppe angepasst werden, schlagen sie Brücken zwischen alten und neuen kulturellen Medien und zwischen Muttersprache und Fremdsprache. Dazu verwendet das „The Flying Fish Theatre“ eigene Theatertexte für seine Produktionen und arbeitet ausschließlich mit professionellen internationalen Schauspielern, denen die englischsprachige Bühnenreife verliehen wurde. Herkunftsländer des künstlerischen Ensembles sind beispielsweise England, Schottland, Wales, Irland, ....


Wir spüren diese internationalen Künstler für Sie auf, fliegen sie ein und bringen unsere Tourneeproduktionen direkt zu Ihnen. Damit sind wir seit unserer Gründung in 2001 sehr erfolgreich. Vom ursprünglichen „2-Frauen-Unternehmen“ hat sich unser Theater seither um mehrerer Mitarbeiter vor und hinter der Bühne erweitert, im künstlerischen und im organisatorischen Bereich, mit steigender Tendenz. Besser geht’s nicht!